weitere Läufe | Nord Eifel Trail Tour | High Noon am Glockenofen | High Noon am Jägerhaus | Halloweenlauf | Strongheart Brave(wo)man Challenge | Lost Races |

NEU *** N ord - E ifel - U ltra

Bericht 2011 Ostern


v.l.n.r.: Jo Lukasik, Marius Keil, Gerd Kuckertz, Wolfgang Moses, Thomas Hox, Udo Preetz, Peter Decker, Bernd Rohrmann, Mario Luther, Konrad Vilvo, Dirk Pretorius, Sven Winkelmann

Erstaunliches ereignet sich in dieser Nacht.
Die Strecke präsentierte sich in trockenem und festen Zustand und es bedurfte zweier winziger über den Weg laufende Rinnsale, um uns ein paar Schritte auf schlammigem Boden zu bieten.

Dementsprechend gut kamen wir voran, zumal auch keine unerwarteten Hindernisse auftauchten.
Typisch tückisch die gelegentlich nachlassende Konzentration im - trotz guter Stirnlampen - begrenztem Sichtfeld. Da blieb die Fußspitze dann doch gelegentlich mal hängen und es gab leider 2 Stürze. Da wünscht man sich doch schlechtere Bedingungen, denn auf Matsch und Schnee fällt man weicher. Die Wildtiere hofften dabei wohl schon auf Beute, denn dank der Nähe zum Nationalpark funkelten uns die glühenden Augen der Bären und Werwölfe aus dem Unterholz an. Manchmal waren es aber auch Lichter des nächsten Ortes, die durch die Bäume drangen.

Die Temperaturen waren auf den Eifelhöhen keineswegs kühler als in Düren, in dieser milden Nacht war es nur im Kalltal etwas ungemütlicher. Zum Aufwärmen haben wir also u.a. den Krawutscheturm genutzt.